Ablauf

1. Anfrage
Damit wir eine erste grobe Einschätzung treffen können, benötigen wir online oder telefonisch vorab Ihren Kreditwunsch und einige Informationen über das Fahrzeug. Bitte halten Sie hierfür Ihre Fahrzeugpapiere bereit.
Nachdem ein Termin vereinbart wurde, wird das Fahrzeug vor Ort begutachtet und die endgültige Auszahlungssumme vereinbart.
2. Übergabe & Auszahlung
Es wird ein Pfandvertrag geschlossen, bei dem Sie uns das Fahrzeug sowie Zulassungsbescheinigung Teil I(KfZ-Schein), Zulassungsbescheinigung Teil II (KFZ-Brief) und sämtliche Fahrzeugschlüssel übergeben. Dieser Vertrag läuft zunächst drei Monate.
Sie erhalten umgehend die vereinbarte Auszahlungssumme und das Fahrzeug verbleibt bis zur Beendigung des Pfandvertrages in unserem Pfandhaus.
Ihr Fahrzeug ist während der Verpfändung mindestens mit dem  doppelten Pfandbetrag  über uns versichert.
3. Auslösung
Sie können jederzeit Ihr Fahrzeug auslösen, indem Sie den Pfandkreditbetrag sowie die aufgelaufenen Zinsen und Kosten begleichen. Auch eine Verlängerung Ihres Pfandvertrages ist – unter Zahlung der Zinsen und Kosten für die abgelaufene Periode – maximal um weitere drei Monate möglich.
 Hierzu ist in jedem Fall der Original-Pfandschein notwendig. (Also passen Sie gut darauf auf!)